Kieferhöhlenerkrankungen

Erkrankungen der Kieferhöhlen können unterschiedliche Ursachen haben. Im Vordergrund für den MKG-Chirurgen stehen neben primären Tumorerkrankungen der Kieferhöhlen, vor allem Entzündungen, die Ihren Ursprung im Oberkiefer oder den Zähnen des Oberkiefers haben.

So können Entzündungen der Zahnwurzeln auf die Kieferhöhlen fortgeleitet werden, oder Wundfisteln nach der Entfernung von Zähnen akute oder chronische Entzündungen bedingen.

Auch Fremdkörperverschleppungen, beispielsweise nach endodontischen Behandlungen (Wurzelkanalfüllungen), können eine Behandlung erforderlich machen.

Bei der Diagnostik von Kieferhöhlenerkrankungen gewinnt die DVT (Digitale Volumentomografie) zunehmend an Bedeutung. Wir verwenden hier ein DVT-Gerät der neuesten Generation im ZDZ (Zahnärztliches Diagnostikzentrum)